Home  Suche
Dein Account Gäste Buch
DownLoads Web Links
Gallery Topics
Forum Kontakt
image
Hallo Gast  [ Mitglied werden | Anmelden ]
image
imageimageimageimage
image image
Sturmtiger.com international
image image
Navigation
image image
Login






image image
Wir suchen Dich
Wir suchen Dich
image image
Spread our QR
http://www.sturmtiger.com/
image image
Sturmtiger RSS Feeds
image image
Wir führen diese Farben
image image
Wir sind Mitglied bei
image image
Besucher Statistik
Pageviews seit Januar 2003:
98196010
Heute:
4208
Gestern:
13554

Beste Uhrzeit: 22:00
Schwächste Uhrzeit: 4:00
Bester Tag: Sonntag's
Schwächster Tag: Montag's
  Mitglieder:
  Heute:  0
  Gestern:  N/A
  Gesamt:  501
image image
Armorama.com News
Zvezda: KamAZ-5350 "Mustang"
Italeri: Upgraded M4A1 Sherman
Dragon: Jagdpanzer IV L/70(V) (2 in 1)
Dragon: Sd.Kfz.7 8(t) Halftrack + 88mm FlaK 36/37
Hobbyworld: Issue #218
Dragon: M60 AVLB
Kinetic: M3A3 Bradley CFV
Pen & Sword: Yorks Military History
Pen & Sword: T-34
Miryoku: Ratchet Lashing Straps
image image
Wichtiger Hinweis



Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeglichem rechten Gedankengut.


Die hier abgebildeten Modelle und Fahrzeuge dienen nicht der Verherrlichung des 2. Weltkrieges, des 3. Reiches oder dessen Organisationen.

Bei der Einsendung von Fotos bitten wir darum, verfassungswidrige Abzeichen gemäß §86 StGB unkenntlich zu machen!

image image
Ältere News
ältere Beiträge

Academy Tiger I early mit Inneneinrichtung


Sagen wir's mal zu Beginn so :

Wenn es fertig ist, sieht es aus wie ein Tiger.


Aber blicken wir zurück : Wenn man den großen Karton öffnet, ist man erst einmal von der Vielzahl der Bauteile überwältigt. Verschieden farbig gespritzte Rahmen, eine kleine Platine mit Ätzteilen für die Lüftergitter, Decals und eine "buchdicke" Bastelanleitung quellen einem förmlich entgegen. Beim Zusammenbau schrumpfte aber leider die Freude zusehends...
Das schlimmste Manko an meinem Bausatz war definitiv die Gußqualität !! (Ob das grundsätzlich bei allen so ist, kann ich hier nicht beurteilen. Ich kann nur von dem mir vorliegenden Kit sprechen) Jedes Teil war "versetzt" gegossen, was einen erheblichen Versäuberungsaufwand nach sich zieht. Sehr viele Teile waren mit Auswerferstellen versehen (besonders die Einzelgliederketten waren mit je 3 Stück zum Haare raufen !!) und leider war die Oberwanne verzogen, wodurch sich eine erhebliche Pass-Ungenauigkeit im oberen Wannenbereich ergab. Bei Modellen, die nicht verklebt werden, ist das besonders ärgerlich, weil man mit Wärme und "Gut-zureden" versucht, die Spaltmaße einigermaßen in den Griff zu bekommen.
Nun, kommen wir mal zur "Realitätstreue", vor allem bei der Inneneinrichtung (die ja eigentlichden Reiz bei diesem Kit ausmacht). Wie gesagt : Es sieht nach Tiger aus. Wenn man sich aber mit passender Literatur bewaffnet und dice Sache richtig angeht, fallen einem doch ein paar grobe Schnitzer auf :
Der Kurskreisel hat die falsche Form und ist an der falschen Stelle angebracht, das Instrumentenbrett sitzt falsch auf dem Getriebe, der Kampfraumboden ist auf falscher Höhe positioniert (kann man aber nicht ändern, weil sonst die Aufhängungen des Turmbodens neu erstellt werden müssen, damit dieser ebenfalls tiefer kommt) und die unteren Munitionsbehälter sitzen ebenfalls zu hoch und sind in sich nicht stimmig.
Blöderweise werden nun nämlich die Tankumschalter am Brandschott zum Motorraum halb verdeckt !
Das Schaltpaneel an der linken Turminnenseite ist zu groß, wodurch die gesamte Anordnung der restlichen Turminnereien nicht ganz stimmt. Der Schaltkasten neben der seitlichen Ausstiegsluke ist "falsch herum", er müßte um 180° gedreht gegossen sein und die Verstrebungen des Turmdrehmechanismus fehlen ganz. Da regen wir uns über Kleinigkeiten, wie die falsche Montageanweisung des MG-Pedals gar nicht mehr auf ...
Die Gestaltung des Turmdaches hat mit Originalfotos leider auch nicht viel gemeinsam. So glänzt die Halterung der KWK zum Beispiel durch Abwesenheit. Und im Original sind halt nicht alles Lampen, was an der Decke hängt. Gut, und dass sich die seitliche Einstiegsklappe nicht verwenden ließe, wäre DIESER Verschluß eingebaut, das lassen wir mal dahin gestellt. Und die Anordnung der Ansaugschläuche der Feivel-Filter hätten sich die Jungs aus Korea auch mal etwas genauer anschauen sollen.
Insgesamt betrachtet ein Bausatz, der leider nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Die fehlenden / falschen Sachen lassen sich ja noch durch entsprechenden Aufwand ergänzen oder ändern, aber über die mangelhafte Gußqualität kann man schlecht hinwegsehen.
Letztendlich zählt sicherlich das Ergebnis, aber ein Vergleichbares läßt sich sicherlich mit weniger (Arbeits-)Aufwand erzielen.
Hier könnt Ihr Euch Bilder von meinem Academy-Tiger anschauen :







Leider muß ich unter Berücksichtigung aller Faktoren diesem Modell eine Wertung von nur 2 Sternen geben. 2 aber nur deshalb, weil man das Preis/Leistungsverhältnis mit berücksichtigen muß und ein mit entsprechenden Zurüstteilen aufgebauter Dragon Models oder Tamiya-Tiger weitaus teurer ist.

Scherminator



Hinzugefügt:  Dienstag, 12. April 2005
von:  Scherminator
Wertungen:
Hits: 9448
Sprache: deu
 Imageimage imageimage


rss_news  rss_forum

      Copyright © 2002- 2018 Sturmtiger.com

   Impressum/Kontakt   |  Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhaltsverzeichnis